Honig, Blut & Traubeneis

Honig, Blut und Traubeneis Ein Buchtipp von Elisabeth Lobe

Die Leiche einer jungen Frau erschüttert die Stadt Graz: Der Regen am Tatort hat sämtliches forensisches Beweismaterial mit sich genommen und lässt die Polizei im Dunkeln tappen.
Der Alptraum jeder Frau wird wahr: Draußen auf den Straßen treibt ein Kapitalverbrecher sein Unwesen. Du kommst abends nach Hause, bist allein und ein paar Kleinigkeiten scheinen verändert zu sein.
Durch die Versetzung aus der Abteilung für Drogendelikte, tritt die unerfahrene Kriminalbeamtin Johanna Main ins Ermittlungsteam. Und noch ehe sie es begreift, verwandelt sich auch ihr eigenes Leben zu einem Teil des Spieles eines Psychopathen, geleitet von der Musik aus dem Jahr 1969 …

Sandra M. Gotthalmseder

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*