Monat: Dezember 2019

Karin Slaughter: „Die letzte Witwe“

Das neue Buch „Die letzte Witwe“ von Karin Slaughter ist eine Fortsetzung der Georgia Reihe. Will Trent und Sarah Linton wollen eigentlich ihren freien Tag mit der Familie verbringen, als sie plötzlich zwei Explosionen aus Richtung des Campus und des

Rezepte für ein langes, glückliches Leben

Richtig essen lange Leben Über 50 Rezepte für ein langes, gesundes und glückliches Leben So essen wie Menschen in den Regionen mit der höchsten Lebenserwartung Eine kulinarische Entdeckungsreise durch die Blue Zones von Italien, Griechenland, Japan, Lateinamerika und Schweden Es

Wechseljahre? Keine Panik!

»In meinen knapp drei Wechseljahren ist mit mir etwas passiert, was ich nie für möglich gehalten hätte: Ich kenne mich und mag mich endlich!« Katja Burkard Alle kriegen sie, aber keiner spricht offen darüber: Viele Frauen schliddern völlig unvorbereitet in

Weihnachten in der wundervollen Buchhandlung

»Und am vierundzwanzigsten Dezember sind wir tot … … oder beinahe tot«, denkt sich die Wiener Buchhändlerin Petra Hartlieb, wenn irgendwann im November der Weihnachtswahnsinn beginnt. Jeder Tisch, jedes Regal, jede noch so kleine Lücke in ihrem Laden ist gefüllt

Cecelia Ahern – Fortsetzung von „P.S. Ich liebe dich“ – POSTSCRIPT

Das berührende Weihnachts-Geschenk über Liebe und den Sinn des Lebens. Für die Freundin, die Schwester und alle Frauen, die das Leben feiern. Die Fortsetzung des Millionen-Bestsellers »P.S. Ich liebe Dich« – aber auch ganz unabhängig davon zu lesen: als bewegender

Wie wir werden, wer wir sind

Neue Erkenntnisse aus den Neurowissenschaften zeigen: Der Mensch wird ohne ein Selbst geboren. Wie aber entsteht unser Ich, das sich später von anderen Menschen abgrenzen kann? Wie gelingt es uns, ein Ich, Du oder Wir zu denken, zu fühlen, zu

Mensch – Woher wir kommen, Wer wir sind, Wohin wir gehen

Kurt Kotrschal bezieht Position. Der Mensch interessiert sich vor allem für den Menschen. Unsere Sucht nach Sinn lässt uns seltsame Konstrukte erschaffen: zweitausend Jahre Selbstüberschätzung mit dem Ergebnis, dass wir uns ernsthaft als „Krone der Schöpfung“ wahrnehmen. Er rückt dieses

Top